Sie befinden sich hier:

Bad Kötzting
für Jugendliche

Jugendrat in Bad Kötzting

Der Jugendrat Bad Kötzting setzt sich seit 2016 aus Schülervertretern der Stadt Bad Kötzting und gewählten Mitgliedern im Alter zwischen 14 und 25 zusammen. Zusätzlich wird die Stadt durch den Bürgermeister und die Jugendbeauftragte vertreten. Das Gremium setzt sich für die Wünsche der Jugendlichen in Bad Kötzting ein und engagiert sich ehrenamtlich bei der Realisation von Projekten und beteiligt sich an Veranstaltungen. Der Jugendrat engagiert sich in der Kommunalpolitik, ist jedoch keiner Partei zugehörig oder nah.

jugendrat.bad.koetztingInstagramseite des Jugendrates von Bad Kötzting

Gremium 2019/2020

namen 1- jugendrat details

Julian Preidl
gewähltes Mitglied
Student, 1. Sprecher

Stefan Pielmeier
gewähltes Mitglied
Student,  2. Sprecher

Theresia Kühlmeyer
gewähltes Mitglied
Hörakustikerin, Schriftführerin

Lucas Hampel
gewähltes Mitglied, Kassier
Schüler, Realschule Bad Kötzting

Felix Pfeffer
gewähltes Mitglied
Schüler, Realschule Bad Kötzting

Stefan Jänicke
Schülervertreter
Schüler, Realschule Bad Kötzting

Alexander Schreiner
gewähltes Mitglied
Medizinischer Fachangestellter

Fabian Wagner
Schülervertreter
Schüler, Benedikt-Stattler-Gymnasium

Ali Alamir Hasan
gewähltes Mitglied
Auszubildender

Jonas Wanninger
berufenes Mitglied
Schüler, Realschule Bad Kötzting

Projekte

info richtlinien jugendrat details

Bereits in der ersten Legislaturperiode (2016-2018) setzte sich der Jugendrat Bad Kötzting für ein Großprojekt ein. Die Renovierung des Jugendzentrums (JUZ) im Haus der Begegnung. Dank der schnellen Realisierung und Unterstützung der Stadt Bad Kötzting können Bad Kötztinger Jugendliche seit 2017 die gemütlichen Räumlichkeiten kostenlos anmieten. Die Nutzung des JUZ kann vielfältig gestaltet werden. Gemütliche TV-Abende auf dem Chillsofa, Geburtstagsfeiern oder Tischtennis- und Kicker Turniere im Partyraum und noch mehr. Das JUZ Bad Kötzting kann von allen jungen Bad Kötztingern genutzt werden. Weitere Informationen bezüglich Reservierung und Schlüsselübergabe erhalten Sie im Rathaus Bad Kötzting.

Teil des Stadtgeschehens

info richtlinien jugendrat details

Des Weiteren engagiert sich der Jugendrat ehrenamtlich bei Veranstaltungen, die in Bad Kötzting stattfinden. Egal ob „Danz“-Abende, Bubble Soccer Turniere oder Beteiligungen an Events der Stadt oder Vereine aus Bad Kötzting – Der Jugendrat ist gerne mittendrin im Geschehen!

So beteiligten sich die Jugendratsmitglieder beispielsweise am Bad Kötztinger Bürgerfest und verkauften syrische Kost (Kibe, Falafel und Tabule), die sie gemeinsam in der Sinocur-Küche zubereiteten. Die syrischen Spezialitäten wurden gemeinsam mit den Bad Kötztinger Ministranten verkauft.

Obwohl das Gremium überparteilich agiert, veranstalten die Mitglieder auch Sitzungen und Veranstaltungen anlässlich politischer Themen. Im Mai 2019 wurde deshalb ein Informationsstand anlässlich der anstehenden Europa-Wahl auf dem Jahnplatz aufgestellt. Dort erhielten die Schüler neutrale Info-Materialien, die die Schüler über den Ablauf der EU-Wahl, die Struktur des europäischen Parlaments und die Verteilung der Sitze im europäischen Parlament aufklärten.

Damit konnte der Jugendrat der Jugendlichen einen Überblick über das europäische Parlament und die anstehende Wahl vermitteln.

Der Jugend liegt Europa am Herzen!

info richtlinien jugendrat details

Gerade auf europäischer Ebene tragen die Jugendlichen Verantwortung, den Kontinent zu gestalten, zu verändern und voranzubringen. Das Städtepartnerschaftsprogramm Douzelage bringt das oft ferne Europa den Bürgerinnen und Bürger kleiner Städte näher und schafft so eine europäische Identität auf lokaler Ebene, die das Fundament einer gesamteuropäischen Gesellschaft legt.

Der Jugendrat Bad Kötzting versteht es als essentielle Aufgabe, die Arbeit der Douzelage zu unterstützen und so selbst einen Beitrag zur europäischen Integration zu leisten. So nehmen wir als Mitglieder des Jugendrates selbst an verschieden Treffen der Douzelage teil und kommen so in Kontakt mit Jugendlichen aus ganz Europa. Neben verschiedenen sportlichen, kulturellen oder kulinarischen Aktivitäten, stehen immer wieder Themen, die ganz Europa betreffen, auf dem Plan dieser Treffen. Egal ob in Malta und Italien über die Flüchtlings- und Humanitätsproblematik, in Ungarn über den Verbrauch der Wasserressourcen oder in Finnland über nachhaltige Entwicklung angesichts der Klimakrise diskutiert wird, wird immer versucht in einer angenehmen Atmosphäre verschiedene europäische Sichtweisen auf bestimmte Themen zu erhalten und gemeinsam an einer konstruktiven Lösung zu arbeiten. Dieser Austausch mit anderen jungen Europäerinnen und Europäer trägt nicht nur maßgeblich zur persönlichen Entwicklung bei, sondern stärkt auch Europa.  Im Rahmen der Douzelage finden zudem regelmäßig kulturelle Veranstaltungen, wie das Toskanafest der österreichischen Partnerstadt Judenburg, statt, an denen sich auch der Bad Kötztinger Jugendrat beteiligt.

Neben der Unterstützung beziehungsweise Teilnahme an den Projekten der Douzelage, setzen wir uns auch in Bad Kötzting für die Europäische Union ein und machen auf die Vorteile dieser Gemeinschaft aufmerksam. Egal ob mit einem Infostand zur Europäischen Union, der Teilnahme an einer pro-europäischen Demonstration oder an einer überparteilichen Veranstaltung zur Wahl des Europäischen Parlamentes 2019, wir zeigen mit solchen Aktionen, dass uns Europa am Herzen liegt und leisten so unseren kleinen Beitrag zur Gestaltung des Europas von morgen. Junge Menschen und Europa, das passt zusammen, sind doch beide die Zukunft unserer Gesellschaft.

Richtlinien des Jugendrates der Stadt Bad Kötzting

info richtlinien jugendrat details

1. Ziel

Es wird als notwendig angesehen, dass sich Jugendliche öffentlich engagieren und ihre Anregungen, Kritik und Fragen in die kommunalpolitische Diskussion einbringen. Der Jugendrat hat die Aufgabe, in allen die Jugend betreffenden Angelegenheiten mitzuwirken. Dies gilt vor allem für Bildungs-, Sozial- und Umweltfragen, aber auch für sonstige Themenbereiche, für welche die Stadt Bad Kötzting zuständig ist. Der Jugendrat nimmt gegenüber dem Stadtrat und der Stadtverwaltung die Interessen der Jugendlichen Bad Kötztings durch Anträge, Anregungen, Anfragen, Empfehlungen und Stellungnahmen wahr.

2. Zusammensetzung

2.1 Der Jugendrat besteht aus 12 Jugendlichen, der/dem Jugendreferentin/-en des Stadtrates, der/dem ersten Bürgermeister/-in und den zuständigen Mitarbeitern der Stadtverwaltung.

2.2 Die Mitarbeiter/innen der Stadtverwaltung haben nur ein Mitspracherecht, alle anderen (auch die/der Jugendreferent/-in des Stadtrates und die/der Bürgermeister/-in) sind stimmberechtigt.

3. Wahl des Jugendrats

3.1 Die Jugendratsmitglieder werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl von den wahlberechtigten Jugendlichen gewählt.

Das aktive und passive Wahlrecht erhalten Jugendliche in einem Alter zwischen 14 und 26 Jahren, wenn sie

a) in der Stadt Bad Kötzting wohnen oder
b) in der Stadt Bad Kötzting zur Schule gehen oder
c) zu dieser Zeit einem Verband bzw. Verein in der Stadt Bad Kötzting angehören.

3.2 Sieben Jugendratsmitglieder werden in einer Jungbürgerversammlung gewählt, zu der öffentlich und über die Vereine und Verbände eingeladen wird.

3.3 Je ein Jugendratsmitglied wird von den Bad Kötztinger Schulen entsandt:

  • Benedikt-Stattler-Gymnasium
  • Realschule der Pfingstrittstadt
  • Karl-Peter-Obermaier Mittelschule
  • Sonderpädagogisches Förderzentrum Bad Kötzting
  • Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe der VHS im Landkreis Cham e.V.

3.4 Die/der Jugendreferent/-in des Stadtrates trifft alle erforderlichen Regelungen für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahlen.

4. Wahl der Organe

4.1 Der Jugendrat wählt aus der Mitte der 12 Jugendlichen einen Sprecher sowie einen Stellvertreter. Ebenso wird ein/e Kassier/-erin und ein/e Schriftführer/in gewählt.

4.2 Wahlen werden in geheimer Abstimmung vorgenommen. Ein Kandidat benötigt die absolute Mehrheit, um im ersten Wahlgang zu siegen. Ansonsten wird ein zweiter Wahlgang zwischen den beiden Kandidaten, auf die beim ersten Wahlgang die meisten Stimmen entfallen sind, durchgeführt. Im zweiten Wahlgang muss lediglich die einfache Mehrheit erreicht werden. Bei Stimmengleichheit entscheidet das Los.

4.3 Eine Nachwahl (siehe 7.1 und 7.3) ist möglich.

5. Aufgaben des Sprechers und seiner Stellvertreter

5.1 Sprecher

Der Sprecher erstellt die Tagesordnung und Einladungen für die Sitzungen. Auch die Leitung in den Sitzungen obliegt diesem. Der Sprecher ist der Ansprechpartner für die Verwaltung und auch für die Jugendlichen. Er hält außerdem den Kontakt zur Verwaltung, Presse etc.

5.2 Stellvertretende Sprecher

Die stellvertretenden Sprecher vertreten den Sprecher in seiner Abwesenheit.

6. Kassengeschäfte

6.1 Zur Finanzierung seines laufenden Geschäftsbetriebs werden dem Jugendrat jährlich 500,-- € bereitgestellt.

6.2 Die Verfügung über das Konto des Jugendrats besitzt die/der Kassier/-erin sowie die/der Bürgermeister/-in und die/der zuständige Mitarbeiter der Stadtverwaltung.

6.3 Ausgaben dürfen erst nach Beschlussfassung des Jugendrates getätigt werden.

6.4 Er/Sie führt über alle Einnahmen und Ausgaben Buch.

6.5 Im Juni und Dezember muss ein schriftlicher Kassenbericht vorgelegt werden

7. Amtszeit des Jugendrats

7.1 Die Amtszeit des Jugendrats beträgt 2 Jahre. Sie beginnt jeweils zum Schuljahresanfang. Abweichend hiervon endet die Amtszeit der Schülervertreter mit Ausscheiden aus der Schule.

7.2 Scheidet ein Mitglied vorzeitig aus dem Gremium aus, rückt der Jugendliche mit der nächsthöheren Stimmenzahl nach.

7.3 Jedes Mitglied des Jugendrates hat die Möglichkeit zurückzutreten. Ist ein Mitglied mit einem Amt betroffen, ist für diese Position eine Nachwahl durchzuführen.

7.4 Der Jugendrat kann einem Amtsträger nur dadurch das Misstrauen aussprechen, indem er mit 2/3-Mehrheit der anwesenden Mitglieder einen Nachfolger wählt. Das Misstrauensvotum muss als Punkt auf der Tagesordnung der nächsten ordentlichen Sitzung aufgeführt sein. Die Abstimmung darüber muss in der drauf folgenden, ordentlichen Sitzung erfolgen. Ein Antrag auf ein konstruktives Misstrauensvotum ist beim Sprecher oder dem/der Jugendreferenten/-in der Stadt Bad Kötzting schriftlich einzureichen und vom Antragsteller in der betreffenden Sitzung zu verlesen.

8. Kooption von Mitgliedern

8.1 Ausscheidende Schülervertreter können durch Beschluss des Jugendrates als kooptierte Mitglieder weiterhin im Jugendrat verbleiben.

8.2 Kooptierte Mitglieder sind stimmberechtigt.

8.3 Kooptierte Mitglieder können Amtsträger werden.

9. Offizielle Sitzungen

9.1 Die Sitzungen des Jugendrats sollten einmal monatlich stattfinden. Abweichungen davon können getroffen werden.

9.2 Die Sitzungen sind öffentlich, solange der Jugendrat nicht mit Mehrheit beschließt, eine Sitzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit abzuhalten. Die Sitzungen werden auf der Internetseite der Stadt Bad Kötzting sowie in den beiden örtlichen Tageszeitungen bekannt gegeben.

9.3. Die Sitzungen werden von der/vom Sprecher/-in des Jugendrates einberufen. Die Einladung erfolgt schriftlich mindestens 7 Tage vor der Sitzung unter Angabe von Zeit, Ort und Tagesordnung. Ausnahmen dieser Frist sind bei besonders wichtigen Themen zulässig.

9.4 Eine Sitzung muss einberufen werden, wenn dies mindestens fünf Mitglieder verlangen.

9.5 Die Sitzungen werden von der/ vom Sprecher/-in entsprechend der Tagesordnung geleitet. Die Mitglieder können jedoch mit einfacher Mehrheit

a) die Reihenfolge der Tagesordnungspunkte ändern,
b) Tagesordnungspunkte absetzen oder hinzufügen.

9.6 Über Verlauf und Beschlüsse der Sitzungen ist durch den/die Schriftführer/-in Protokoll zu führen. Ebenfalls darin aufzulisten sind die Namen der Anwesenden (=Anwesenheitsliste). Das Protokoll ist an jedes Mitglied weiterzuleiten.

10. Sitzungsverlauf

10.1 Der Jugendrat ist beschlussfähig, wenn nach ordnungsgemäßer Einladung mehr als die Hälfte der Mitglieder anwesend ist, darunter mindestens ein/e Sprecher/in. Eine Abstimmungsmehrheit ist auch dann erreicht, wenn die Anzahl der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder mindestens die Hälfte der stimmberechtigten Jugendlichen ergibt.

10.2 Beschlüsse werden durch die ordentlichen Mitglieder in offener Abstimmung mit Mehrheit der Abstimmenden gefasst. Bei Stimmengleichheit ist der Antrag abgelehnt. Kein Mitglied des Jugendrats darf sich der Stimme enthalten.

10.3 Die im Protokoll festgehaltenen Beschlüsse sind von der/vom Sprecher/-in ohne Verzögerung an die zuständigen Verwaltungsstellen oder an das entsprechende Gremium des Stadtrates zur umgehenden Behandlung weiterzuleiten.

11. Anträge

Jedes Mitglied des Jugendrats, sowie alle Kinder und Jugendlichen, können Anträge in schriftlicher Form beim Jugendrat einreichen, die, wenn dies rechtzeitig erfolgt, in die Tagesordnung der nächsten Sitzung aufgenommen werden. Die Postadresse des Jugendrats ist identisch mit der Adresse der Stadtverwaltung.

12. Aufgaben

12.1 Der Jugendrat befasst sich mit allen „jugendrelevanten Themen“, das heißt, er sollte sich mit allen Themen befassen, die Jugendliche betreffen und für die die Stadt Bad Kötzting zuständig ist.

12.2 Die/der erste Bürgermeister/-in kann als Vorsitzende/r des Stadtrates bzw. in einem Ausschuss der/dem Sprecher/-in des Jugendrates Rederecht einräumen, sofern ein Thema des Jugendrates behandelt wird.

13. Schlussbestimmungen

Vorstehende Richtlinien können durch Beschluss des Stadtrates geändert werden.

14. Inkrafttreten

Diese Richtlinien treten am 01.10.2015 in Kraft.

Bad Kötzting, 22.09.2015


Markus Hofmann
Erste Bürgermeister

Bekanntmachungsvermerk: …